So geht guter Content heute - und das kostenlos


Es war ein bisschen surreal. Der Pilot gab durch: 'Da wir zehn Minuten zu früh in München wären und heute so gute Sicht ist, haben wir bei der Flugsicherung angefragt und können an der Zugspitze vorbei fliegen. Sie sehen sie in wenigen Minuten auf der linken Seite.'
Dann sank der A320 immer tiefer und die Berge kamen näher und näher. Und dann ging er in die Kurve... Ich fand es spektakulär. (Quelle: Videobeschreibung https://www.youtube.com/watch?v=uj31I3dW0Ho, Sandra Schink)

So geht Content heute: Pilot fliegt näher an die Zugspitze, da noch Zeit übrig ist, Passagiere nehmen Video auf, posten es auf Facebook und Youtube. Tenor: "Danke Lufthansa, das war toll!" Positive Referenz UND gute Bilder in EINEM Video, noch dazu virales Potenzial. Als Werbevideo beauftragt, hätte es die Lufthansa wahrscheinlich einen sechsstelligen Betrag gekostet, so ein Konzept umzusetzen. Mit geringerer Wirkung. Die Frage ist jetzt: Reagiert die Lufthansa auf das Video und gibt dem Inhalt eine Bühne, kümmert sich darum, dass so ein Beitrag auch Reichweite bekommt und nicht im Niemandsland verschwindet (Content-Marketing, schätze ich)?

Ein eindrucksvolles Beispiel für die Befürworter der These, dass Content und Content Strategie (gerade in komplexen Unternehmen und Organisationen) neu gedacht werden müssen. An welcher Stelle im Unternehmen entstehen Inhalte - außerhalb der Kommunikationsabteilungen? Wie kommen diese nach draußen - eigenständig oder muss nachgeholfen werden? Welche Wirkung haben diese Inhalte? Und wie kann man diese ansatzweise antizipieren (von Planung soll gar nicht die Rede sein)?


Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=uj31I3dW0Ho

Matthias Bastian

Dipl. Online-Journalist, Online-Marketing-Nerd, VR-Evangelist

0 Kommentare: